Vorzeigespiel, 2016 – MO
 
0:00
0:00
Tier – Mensch – Roboter
0:00
0:00
Zukunftsvisionen
1 / 24
0:00
0:00
2 / 24
3 / 24
0:00
0:00
4 / 24
0:00
0:00
5 / 24
0:00
0:00
6 / 24
0:00
0:00
0:00
0:00
Die Geschichte von Natternhochzeit und andere
7 / 24
0:00
0:00
8 / 24
0:00
0:00
0:00
0:00
Stadteinwohner
9 / 24
0:00
0:00
10 / 24
0:00
0:00
0:00
0:00
Die tote Natur
11 / 24
0:00
0:00
12 / 24
0:00
0:00
13 / 24
0:00
0:00
0:00
0:00
Schlachttag
14 / 24
0:00
0:00
15 / 24
0:00
0:00
0:00
0:00
Dorfidylle
16 / 24
0:00
0:00
17 / 24
0:00
0:00
0:00
0:00
Die Einsamkeit der Gefährten
18 / 24
0:00
0:00
0:00
0:00
Gottheiten und Biester
19 / 24
0:00
0:00
20 / 24
0:00
0:00
0:00
0:00
Artenübergreifende Gemeinschaft
21 / 24
0:00
0:00
22 / 24
0:00
0:00
23 / 24
0:00
0:00
24 / 24
0:00
0:00
Vielen Dank!
Ende des Rundgangs

Bewerten Sie uns auf
Abonnieren Sie uns auf
Jolanta Kyzikaitė
Vorzeigespiel, 2016

Jolanta Kyzikaitė geht noch einen Schritt weiter und versetzt den Menschen ins Tierinnere hinein. Außerdem ist ihr Mensch ist nicht einfach ein Mensch, sondern ein kleines Mädchen. Ein Kind im Rachen eines Dinosauriers sollte ein furchterregender Anblick sein. Allerdings sieht das Mädchen nicht eingeschüchtert aus, ganz im Gegenteil, fährt es mit dem Stock wie eine Dompteurin herum und zügelt das tausendfach stärkere Geschöpf. Die Vorhänge im Tierfellmuster und ein Gepard, der zum Fenster hereinschaut, bestätigen die Idee, dass alle Arten eng miteinander verbunden sind.

Mehr lesen

Kinder treten in den meisten Bildern von Kyzikaitė auf. Spielerische Farben bilden einen Kontrast zu den gefährlichen Situationen, in die die Kleinen geraten. So entsteht die Metapher der heutigen Welt. Man kann nie ganz genau beurteilen, wie groß die Gefahr ist. Ist sie real oder wird sie bald platzen wie eine Seifenblase? Und wer wird eigentlich der Gefahr ausgesetzt – das spielende Kind oder die ausgestopfte Figur, die einst ein Raubtier war und jetzt zum Detail in der Innenausstattung geworden ist?

Lietuvos kultūros taryba