Die Geschichte von Natternhochzeit und andere – MO
 
0:00
0:00
Tier – Mensch – Roboter
0:00
0:00
Zukunftsvisionen
1 / 24
0:00
0:00
2 / 24
3 / 24
0:00
0:00
4 / 24
0:00
0:00
5 / 24
0:00
0:00
6 / 24
0:00
0:00
0:00
0:00
Die Geschichte von Natternhochzeit und andere
7 / 24
0:00
0:00
8 / 24
0:00
0:00
0:00
0:00
Stadteinwohner
9 / 24
0:00
0:00
10 / 24
0:00
0:00
0:00
0:00
Die tote Natur
11 / 24
0:00
0:00
12 / 24
0:00
0:00
13 / 24
0:00
0:00
0:00
0:00
Schlachttag
14 / 24
0:00
0:00
15 / 24
0:00
0:00
0:00
0:00
Dorfidylle
16 / 24
0:00
0:00
17 / 24
0:00
0:00
0:00
0:00
Die Einsamkeit der Gefährten
18 / 24
0:00
0:00
0:00
0:00
Gottheiten und Biester
19 / 24
0:00
0:00
20 / 24
0:00
0:00
0:00
0:00
Artenübergreifende Gemeinschaft
21 / 24
0:00
0:00
22 / 24
0:00
0:00
23 / 24
0:00
0:00
24 / 24
0:00
0:00
Vielen Dank!
Ende des Rundgangs

Bewerten Sie uns auf
Abonnieren Sie uns auf
Die Geschichte von Natternhochzeit und andere

Volkssagen, Epen, Volksdichtung und -prosa sind voll von echten und phantastischen Tieren. Die antiken Mythen sind für die Malerei besonders wichtig. Hier kämpfen mutige Helden mit Wildtieren und Bestien, und Götter führen die Menschen in die Irre, indem sie sich als Tiere ausgeben. In den Mythen agieren auch Mischwesen, darunter Zentauren und Sirenen. Diese bedrohlichen Tiere symbolisieren Angst vor dem Anderen und dem Ungewissen.

Mehr lesen

Kunst und Literatur standen sich schon immer sehr nahe, haben sich gegenseitig inspiriert und Motive ausgetauscht. Die moderne litauische Grafik ist besonders eng mit der Literatur verbunden. Die Grafiker fertigen Künstlerbücher mit geschnitzten Volksmärchensujets an, bebildern verschiedene Druckwerke, verarbeiten Motive aus der Folklore und Poesie in der Druckgrafik. Die postmoderne Malerei ist noch stärker von Literatur durchdrungen. Die Künstler blicken auf die mythologischen und Märchengestalten mit den Augen eines Menschen von heute und erschließen auf diese Weise neue überraschende Sinngehalte.

Lietuvos kultūros taryba