Der Psalm 23, 2018 – MO
 
1 / 6
0:00
0:00
2 / 6
0:00
0:00
3 / 6
0:00
0:00
4 / 6
0:00
0:00
5 / 6
0:00
0:00
6 / 6
0:00
0:00
Vielen Dank!
Ende des Rundgangs

Bewerten Sie uns auf
Abonnieren Sie uns auf
Ksenija Jaroševaitė
Der Psalm 23, 2018

Die Plastik von Ksenija Jaroševaitė „Der Psalm 23“ stellt einen Menschen dar, der im Gras liegt und ausruht. Der hoch gewachsene, über zwei Meter große Mensch sieht im Liegen eher klein aus. Dieser kräftig gebaute, etwas ungelenke aber sehr sympathische Typ hat etwas für die Figuren von Jaroševaitė Spezifisches, was sich sowohl in der Gestalt des Hl. Franziskus als auch in der des einfachen Mädchens wiederfindet.

Mehr lesen

Wissen Sie, wodurch sich die Skulpturen von Jaroševaitė von den Werken anderer Künstler unterscheiden? Die Künstlerin vereint die Eigenschaften eines räumlich dreidimensionalen und flach zweidimensionalen Werkes. In der Skulptur „Der Psalm 23“ sind die Konturen der Menschenfigur aus dem Stein gehauen, aber Haare, Augen und Hände – in den Stein geritzt. Auch die Worte des Psalms sind in den Menschenkörper hineingemeißelt, und sind damit mit ihm zusammengewachsen:

Der Herr ist mein Hirte,

mir wird nichts mangeln.

Er weidet mich auf einer grünen Aue

und führet mich zum frischen Wasser.

Der Psalm spricht vom Vertrauen in Gott. Seit den 90er Jahre befasst sich die Künstlerin mit religiösen Themen. Es ist kein Zufall, dass der Blick der Figur gegen Himmel gerichtet ist.

Lietuvos kultūros taryba