MO museum – MO
 
1 / 3
0:00
0:00
2 / 3
3 / 3
0:00
0:00
Vielen Dank!
Ende des Rundgangs

Bewerten Sie uns auf
Abonnieren Sie uns auf
MO museum

Das MO Museum geht auf die persönliche Initiative der Wissenschaftler Danguolė und Viktoras Butkus zurück. Familie Butkus hat eine Sammlung moderner und zeitgenössischer litauischer Kunst angelegt, die mittlerweile über 5000 ausgewiesene Kunstwerke aus der Zeit seit den 60er Jahren umfasst. Die Sammlung ist durch die Errichtung des Museums der Öffentlichkeit zugänglich gemacht worden.

Mehr lesen

Das Museumsgebäude wurde von Daniel Libeskind, einem der prominentesten Architekten der Gegenwart, entworfen. Zu seinen Werken gehören unter anderem das Jüdische Museum in Berlin und der Plan für das One World Trade Center in New York. Die Zeitschrift „Architectural Digest“ hat das Gebäude des MO Museums zu den 5 meist ersehnten und architektonisch herausragenden Stätten der Welt erklärt.

Die Eröffnung des Museums fand im Oktober 2018 statt. Bereits in den ersten Monaten wurden die Besucherrekorden der privaten Museen im Baltikum gebrochen. Das Museum ist als eine kreative Plattform für Qualitätsfreizeit konzipiert. Es bietet neben der Besichtigung der Ausstellungen zahlreiche weitere Aktivitäten an, angefangen mit Shopping im Museumsshop und Essen im Museumsbistro, über Filmvorführungen und Konzerte bis hin zu den Edukationsveranstaltungen für verschiedene Altersgruppen. Das MO Museum will seine Besucher dazu inspirieren, die Kunst zu verinnerlichen und sie vor einem breiteren Kontext zu erleben.

Lietuvos kultūros taryba